… oder der Kampf in meinem Kopf

Beiträge mit Schlagwort ‘Urlaub’

Urlaub

Urlaub tut mir und meinem Schwindel gut. Wir sind zwar nicht weg gefahren, aber trotzdem. Es ist so herrlich, wenn sämtliche Termine und Verpflichtungen zum Erliegen kommen.

Mittlerweile schlafen die Kinder schon recht lange und stehen nicht mehr wie früher um 6.30 Uhr auf – egal, ob werktags oder feiertags. Somit kann ich auch ein wenig länger liegen bleiben.

Der Vereinssport der Kinder, die Musikschule und die Tanzschule haben auch Ferien und so muss man nicht nach der Arbeit noch zu diesen Terminen hetzen.

Aber wir waren heute auch fleißig. Heute war „Aufräumtag“. Die Kinder mussten ihre Zimmer in Schuss bringen und ich die Küche, Wohnzimmer und Flur und Bad. Hat alles prima geklappt und jetzt blitzt das Haus wieder 🙂

Sehr wahrscheinlich wirkt sich die Ruhe, die Entspannung, das längere Schlafen, die Stressreduzierung auch sehr auf mein Schwindelwohlbefinden aus. Es war nämlich heute fast gar nichts zu spüren. Nur heute Abend ein bisschen. Das ist aber nicht der Rede wert. Deshalb will ich heute auch gar nicht viel darüber schreiben.

Ich genieße einfach diesen „sehr-schwindelreduzierten-Tag“.

Euch allen auch einen wunderbaren Abend. Genießt ihn 🙂

Advertisements

Nur noch morgen :-)

… und ich bin in dreifacher Hinsicht froh darüber. Zum einen, weil ich diese Woche auf der Arbeit durchgehalten habe und nicht wegen des Schwindels fehlen musste. Zweitens, weil ich dann eine Woche Urlaub habe und drittens, weil ich dann nach der Woche Urlaub eine Woche in das Schwindelzentrum darf. Das sind doch 3 Gründe, um sich zu freuen 🙂

Ach, eigentlich gibt es noch viel mehr Dinge, an denen man sich freuen kann. Das Wetter draußen will eher in den Sommer gehören, als in den Herbst. Es ist wunderschön draußen und dazu ganz mild bis warm. Dazu noch den bunten, herbstlichen Wald – das alles sieht doch wunderschön aus, wenn die Sonne darauf scheint.

Weiterhin habe ich heute nur ganz, ganz wenig Schwindel verspürt und das genieße ich nach gestern, wo der Schwindel ziemlich heftig war, um so mehr. Es ist manchmal so, dass einem der Körper nach einem besonders harten Tag (und auch in der Nacht war ich ganz lange schlaflos), am anderen Tag einen um so leichteren Tag mit viel mehr Wohlbefinden schenkt. So, als ob er einfach mal durchatmen möchte.

Ein weiterer Grund, sich zu freuen, ist, dass heute in der Firma alle super drauf waren. Die Chefin war nett, die Kollegen extrem locker und gelöst, unser Englischunterricht war heute total lustig und erfolgreich, die Arbeit hat viel Spaß gemacht, obwohl es wieder extrem viel war.

Nein, alles in allem, war es ein wirklich schöner Tag … Ich bin zufrieden und auch glücklich. Auch darüber glücklich, dass ich neben dem Schwindel wieder andere Dinge zulasse und erkenne, die es wirklich wert sind, dass man sich darüber freut.

Schlagwörter-Wolke